Top-Tagesgeld für Bestandskunden der DKB

In Zukunft profitieren bei der DKB sowohl Neu- als auch Bestandskunden von Tagesgeld-Zinsen

Die DKB verbessert ihr Tagesgeld-Angebot deutlich: ab August erhalten Kunden 3,5 Prozent p.a. auf ihre Einlagen. Dabei gilt der neue Zinssatz sowohl für bestehende als auch neu eröffnete Tagesgeldkonten.

Enorme Zinsanhebung von 1 % auf 3,5 % p.a. für alle DKB-Kunden

Ab August gibt es bei der DKB 3,5 Prozent Zinsen p.a. auf das Tagesgeld für Neu- und Bestandskunden. - Quelle: Shutterstock.com

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) hebt zum 1. August 2023 den geltenden Zinssatz auf das Tagesgeldkonto von aktuell 1 Prozent auf 3,5 Prozent p.a. an. Der neue Zinssatz für Privatkunden der DKB gilt im Aktionszeitraum vom 1. August 2023 bis zum 31. Januar 2024 sowohl für bestehende als auch neu eröffnete Tagesgeldkonten und ermöglicht zudem unbegrenzte Anlagebeträge.

Das Tagesgeldkonto ist für alle Neu- und Bestandskunden kostenlos, ohne festgelegte Laufzeit und ohne Mindestanlagebetrag. Zur Eröffnung ist ein eigenes oder gemeinschaftliches Girokonto als Abrechnungskonto notwendig. Nach Ablauf des Aktionszeitraums tritt der dann geltende Standard-Zinssatz in Kraft.

Einlagensicherung bei der DKB

Darüber hinaus bietet die DKB mit ihrem nachhaltigen Geschäftsmodell allen Kunden sichere Einlageprodukte an, mit denen die Verwaltung von Ersparnissen und der Aufbau von Vermögen sowie ein Investment in alternative Geldanlagen möglich ist. Zu den Produkten zählen unter anderem:

  • Der DKB Festzins bietet einen sicheren und transparenten Vermögensaufbau. Ab Anlagebeträgen von 2.500 Euro Festgeld bietet die DKB einen garantierten Zinssatz (zwischen 2,5-3,0%) für einen festen Anlagezeitraum.
  • Mit dem DKB-Broker bietet die DKB ein breites Wertpapierangebot (über 1,5 Mio. handelbare Wertpapiere), kostenlose Depotführung und günstige Ordergebühren. Das umfangreiche Sparplanangebot von über 1.000 ETFs und 2.000 Fonds bietet die Chance für den langfristigen Vermögensaufbau.
  • Angeboten werden auch 3Aktien-Nachhaltigkeitsfonds, die von der BayernInvest gemanagt werden. Die Fonds greifen den Aktionsplan des Pariser Klimaschutzabkommens sowie die klar definierten 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen auf. Sie umfassen Themen wie Gesundheitsvorsorge, Bildung, nachhaltigen Städtebau und Armutsvermeidung. Gleichzeitig schließen sie kontroverse Themen wie Kernenergie, Rüstung, Tabak und Kinderarbeit konsequent aus.

Durch den gesetzlichen Einlagenschutz sind die Einlagen von Kunden jeweils bis zu 100.000 Euro abgesichert. Oberhalb dieser gesetzlich geregelten Summe sind die Kundeneinlagen seitens der DKB freiwillig über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e. V. (ESF) abgesichert.

Zurück

Über uns

Das Redaktionsteam der Website KATZEN-VERSICHERUNGEN-VERGLEICH.de schreibt Testberichte über Katzen-Kranken-Versicherungen und Katzen-OP-Versicherungen und unterzieht alle Anbieter einem umfangreichen Vergleich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

Info